6 Mio. Tote in 90 Minuten


Kürzlich fand eine weitere LehrerDozentenkonferenz statt, auf der über weitere Suspendierungen zur Vergeltung von Beleidigungen und unverschämtem Betragen beraten wurde. Der Kurs steht immer mehr auf der Kippe. Ein Teil ist dauernd krank, der nächste wird dauernd rausgeworfen und der übrige schließlich sitzt staunend da und kriegt wer weiß was von dem mit, was du ihnen da erzählst.
Auf Wunsch der Obersten Heeresleitung sollst du jetzt mit den Kinderchen Hitler machen, damit deren blöden Sprüche endlich aufhören.
Alles, was du dazu an Schulmaterial hast, ist einfach zu schwierig. (Für eine Doppelseite aus einem Geschichtsbuch über die Machtergreifung habt ihr drei Doppelstunden gebraucht.) Und diejenigen, die gerne mit „Scheißkanacken!“ usw. provozieren, sind ohnehin längst wieder rausgeflogen und können unbeaufsichtigt auf dem Marktplatz rumbrüllen.

Aber es nützt ja nix: Die Kinderchen meinten, du seist der einzige, mit dem sie über „Nazis und so“ reden können, sonst flögen sie immer raus, sobald sie „Hitler“ sagen. Also begann heute der Schnellkurs in Judenverfolgung für deine Kiddies. Nach der Machtergreifung letzte Woche habt ihr heute Rassegesetze, Pogromnacht, Endlösung durchgepaukt. (Und yeah, du weißt, dass du hier viel mehr Anführungszeichen setzen müsstest, wie sich das die politisch korrekte Schreibtischpädagogik wünscht!)
Im Prinzip hast du nur die einschlägigen Wikipedia-Artikel zusammenkopiert, gekürzt und von jedem Fremdwort befreit. Natürlich übersieht man dann doch ein paar und es ist wohl noch keine Schande, mit „Pogrom“, „Deportation“ oder gar „Antisemitismus“ nichts anfangen zu können. Als dann noch jemand fragte, was „Bevölkerung“ sein soll, hast du auch das mit Engelsgeduld erklärt („Das sind alle, die irgendwo leben.“). Gottogott, stell dir mal vor, wie finster die Welt sein muss, wenn man dermaßen begriffsarm ist!

Die Diskussion hat nicht viel gebracht. Die Kinderchen können sich einfach nicht vorstellen, dass auch sie von willkürlicher Verfolgung betroffen sein könnten und sie zumindest deswegen prinzipiell verdammenswert ist. Nö, die Juden haben das schon verdient und wenn uns das passiert, haben wir eben Pech gehabt. Dumpfe Hooligan-Logik.

Beim frustrierten Rauchen auf dem Pausenhof eine Epiphanie. Die dortige Raucherzone kann man sich wie einen Gefängnishof vorstellen. Überall stehen oder sitzen homogene Grüppchen herum, die nicht einmal Blicke miteinander wechseln, weil sonst Schlägerei ausbricht. Du quarzt da nun zwischen dem Haufen deiner deutschen Schützlinge hier und einem Haufen russischstämmiger Schützlinge eines anderen, da trifft es dich wie ein Schlag: Vor 65 Jahren hätten die, genau diese Kinderchen, einander mit Gewehrkolben totgeschlagen oder in Lager getrieben. Diese Jungs sind das willige Kanonenfutter, die Knetmasse der Ideologen. Was hätten sie auch vom Bekenntnis zum Rechtsstaat? Die Verachtung als Hartz-IV-Empfänger ohne Schulabschluss; deswegen ist der Rassismus ihnen so schwer auszutreiben: Sie brauchen Leute, an die sie die Verachtung weitergeben können.

Hinterlasse eine Antwort