Drei Doppelstunden am Stück


Für heute hat man dir alle drei Doppelstunden im Hauptschulkurs aufgedrückt und du musstest die Kinderchen somit von 8 bis 12:30 Uhr bespaßen. Zum Glück kam dir gestern noch die gute Idee, mit der Klasse „Muxmäuschenstill“ zu gucken. Vielleicht macht ihnen der Film deutlich, was ihr in Sozialkunde bislang fruchtlos zum Thema Moral und Gesetz „diskutiert.“
Natürlich wurden einige gleich pampig, als du immer wieder drohtest, der versprochene Film würde ausfallen, wenn hier nicht bald gearbeitet wird. (Wie dein entfernter Zwilling Stromberg sagt: „Dieses laxe Herumgearbeite – muss – mir – aufhören!“) Da wurde „kritisch angemerkt“, du seist früher ganz cool gewesen, müsstest dich nun aber wohl als „der King“ aufspielen. Worauf du entgegnetest, das beruhe ganz auf Gegenseitigkeit.
Am Ende gab’s dann doch den Film. Nein, nicht „Zombiemassaker 2“, sondern „Muxmäuschenstill“. Und überraschenderweise haben tatsächlich alle stillgehalten und aufgepasst. Obwohl nix explodiert und nur ein Schuss fällt, der den Kinderchen jedoch mehr im Gedächtnis bleiben wird als das übliche Geballer, das sie sich reintun.
Müsste man dem verehrten Herrn Stahlberg mal schreiben, dass sein Film dermaßen gut ist.

Hinterlasse eine Antwort